Asbestsanierung

Asbestsanierung

Gefahr bei Asbest

Als Asbest werden sehr feine, natürlich vorkommende, mineralische Silikatfasern bezeichnet, die sich mit bloßem Auge nicht erkennen lassen. Einmal freigesetzt, können die Fasern über die Atemwege in die Lunge gelangen. Hier setzen sie sich fest und reizen das Gewerbe so stark, dass dieses sich durch Narbenbildung verhärtet. Die Folge: Asbestose, aus der wiederum Lungenkrebs entstehen kann. Dass die schädlichen Fasern ausgeschieden werden, ist für den menschlichen Körper nahezu unmöglich.

Ob Dach, Boden, Fassade oder Fliesenkleber – Asbest kann sich fast überall befinden. Zwar ist der Baustoff in unbeschädigtem Zustand nicht immer gefährlich, schädlich kann er aber dennoch sein.

Als Laie lassen sich festgebundene Asbestprodukte kaum von schwachgebundenen unterscheiden. Generell ist es schwer einzuschätzen, ob Werkstoffe aus Asbest im Haus verbaut sind, denn Asbest hat keinen spezifischen Duft und er sieht je nach Art der Verarbeitung und Beimischung unterschiedlich aus.

Eine grobe Ersteinschätzung anhand folgender Kriterien möglich:

Ob Eternit-Faserzement, Dämmungen, Fassaden oder Fliesenkleber – Asbest wurde zwischen 1960 und 1993 häufig im Hausbau oder bei Sanierungen verwendet. Aus diesem Grund gibt das Baujahr einen ersten Hinweis darauf, ob Asbest vorhanden sein könnte.

Anhand der Optik/Aussehen lässt sich nur schwer erkennen, da Asbest oft mit anderen Werkstoffen vermischt wurden. Lieber gehen Sie auf eine Nummer sicher und melden Sie sich bei uns für einen Besichtigungstermin.

Anwendungsgebiete: Da Asbest sehr hitzebeständig, schimmelresistent und isolierfähig ist, gibt es typische Anwendungsgebiete. Dazu zählen folgende:

  • Fassaden, Außenwandverkleidungen und    Dacheindeckungen
  • Wandverkleidungen bei Waschtischen
  • Estrich
  • Fußbodenbeläge inklusive Kitte, beispielsweise Floor-Flex-Platten aus PVC
  • Spachtelmassen und Fliesenkleber
  • sehr alte Dichtungen
  • Elektrogeräte wie Nachtspeicheröfen, Kohlebogenlampen, Toaster, Elektrogrills usw.

Andernach

+ 49 2632-2930947
info@vandenberg-abbruch.de
Augsbergweg 61, 56626 Andernach

Düsseldorf

+ 49 211-87567495
info@vandenberg-abbruch.de
Ulanenstr. 1a, 40468 Düsseldorf

© Copyright 2018-2020. Van den Berg - Abbruch by pixel56Koblenz